Briten-Häuser: Zeitig an den Markt bringen!

Der angelaufene Abzug der britischen Armee aus der Region stellt viele Anleger, die Häuser oder Wohnungen an das Bundesvermögensamt vermieten, vor große Herausforderungen. Wird man einen Nachmieter finden? Wird es Käufer für die Immobilien geben? Wann ist der richtige Zeitpunkt, auf die Abzugsankündigung zu reagieren?


Fangen wir mit der letzten Frage an. Der richtige Zeitpunkt ist jetzt! Immobilienbesitzer sollten versuchen, so früh wie möglich ihre Häuser oder Wohnungen zurück zu bekommen. Auch wenn der Mietvertrag noch länger läuft. Nach bisheriger Erfahrung ist das Bundesvermögensamt offen für eine vorzeitige Beendigung von Mietverträgen. In der Regel sogar gegen eine Weiterzahlung der Miete über mehrere Monate nach Übergabe – wenn der Vermieter auf sein Recht zur vollen Wiederinstandsetzung verzichtet. Diese Chance sollte man unbedingt nutzen. Denn eines darf nicht passieren: Dass Ihre Immobilie erst dann auf den Markt kommt, wenn die letzten Einheiten abgezogen sind und viele Anleger gleichzeitig um die Gunst von Mietern oder Käufern buhlen.

Wer sich sputet, hat gute Chancen: Gerade die jüngeren Häuser sind als Mietobjekte bei jungen Familien sehr gefragt. Auch ein Verkauf ist dank extrem niedriger Zinsen derzeit zu guten Preisen möglich. Beides kann jedoch schwierig werden, wenn am Ende das Immobilienangebot zu groß wird! Wir beraten Sie, helfen gerne bei der Abwicklung mit den Briten sowie bei der Suche nach dem richtigen Mieter oder dem richtigen Käufer!